www.Chinesische-Medizin-Viersen.de

 

 

 

 Chiropraktik


 

                                                                             

 

Was kann man unter Chiropraktik verstehen?

Die Chiropraktik ist eine altbewährte Behandlungsmethode, die schon über viele Jahrhunderte bei Beschwerden unterschiedlichster Art Anwendung findet. Der Begriff der Chiropraktik stammt aus dem Griechischen und bedeutet, mit den Händen arbeiten.

Bei welchen Beschwerden kann die Chiropraktik angewendet werden?

Die Chiropraktik findet bei allen funktionellen Beschwerden des Bewegungsapparates Anwendung. Es handelt sich hier sehr oft um Blockierungen bzw. Verklebungen von einzelnen oder mehreren Wirbelsäulensegmenten, genauer den kleinen Facettengelenken der einzelnen Wirbelkörper. Diese Blockierungen können zum Beispiel folgende Beschwerden verursachen:

  • Rückenschmerzen jeglicher Art
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Ellbogenschmerzen (Tennisarm, Golfarm, Mausarm)
  • Knieschmerzen
  • Thorax- bzw. Brustkorbschmerzen
  • Schwindelgefühle, Tinnitus
  • Abdominale Schmerzen (Magen, Darm)
  • Herzbeschwerden
  • Atemblockierungen
  • Beinlängendifferenzen

Da sich Kinder in einem anderen Entwicklungsprozeß wie Erwachsene befinden, können Wirbelblockaden hier zu folgenden Symptomen führen:

  • motorische Störungen des Kindes
  • Verzögerungen in der Entwicklung des Kindes
  • Wachstumsschmerzen
  • eingeschränkte Lern- und Konzentrationsfähigkeit

Wie kann ich mir eine chiropraktische Behandlung vorstellen?

Im Rahmen der Chiropraktik ist eine eingehende Untersuchung des Bewegungsapparates notwendig. Es wird nach auffälligen Wirbelsegmenten untersucht, um diese im Kontext des Beschwerdebildes einzuordnen. Findet sich ein Zusammenhang zwischen gestörtem Wirbelsegment und Beschwerdebild wird durch eine gezielte Behandlung dieses Segmentes die Blockierung aufgehoben. Dies geschieht durch das Setzten eines Impulses zur Überwindung der blockierten Gelenkverbindung. Durch die chiropraktische Behandlung werden die Dsybalancen des knöcherenen Anteils des Bewegungsapparates korrigiert, dies führt zu zusätzlichen Veränderung der benachbarten Strukturen des Bewegungsapparates. Nerven, Muskeln, Sehnen und Bänder werden dadurch entlastet und durch ergänzende manuelle Verfahren von mir behandelt.